• Gehört. Gelesen. Online.

Sonderausgabe 2017


Erfolgreicher als Don Quijote

Unzählige Stunden ehrenamtlichen Engagements haben den CIA zum größten österreichischen Verein für hörimplantierte Menschen gemacht, der vielen Betroffenen zur zweiten Heimat geworden ist. 2017 feiert er 25-jähriges Jubiläum.


Den Kummer wegblödeln

Hans Horak ist bis zum heutigen Tag wesentlich an den Geschicken der Selbsthilfegruppe beteiligt. Sein Leben ist vielfach mit dem Werden des CIA verknüpft.


Dienstreisen für CIA

In jeder Gehört.Gelesen lächelt er den Lesern von Seite zwei entgegen: der geschäftsführende Obmann des CIA - Karl-Heinz Fuchs. Der Oberösterreicher ist der Herausgeber des Fachmagazins.


Global Player in Sachen Hören

Prof. Dr. Wolf-Dieter Baumgartner ist international bekannt als HNO-Chirurg und Spezialist für implantierbare Hörsysteme. Heuer feierte der Präsident des CIA seinen 50. Geburtstag.


Wo sich Nähe bewährt hat

Der CIA ist ein österreichweiter Verein mit Mitgliedern in allen Bundesländern. Bewährte Frauenpower im Osten Österreichs geht in regionalen Gruppen auf lokale Anforderungen ein.

Juli 2017


Ad hear – Um zu hören!

ADHEAR ist ein völlig neue System von MED-EL „um zu hören“ - eine Lösung für Menschen mit Schallleitungshörverlust, die sich keiner Operation unterziehen können oder möchten.


Fernhören

„Zum Fern-Sehen gehört auch das Hören“, formuliert Arnold Erdsiek im online-Magazin Schaufenster.


Ein Fest für die Ohren

Der österreichische Hörimplantate-Hersteller MED-EL feierte am 3. Mai mit dem Publikumsevent Ein Fest für die Ohren die Eröffnung des ZENTRUM HÖREN am Wiener Alsergrund.


Forschung ohne Ellbogentechnik

Prof. Dr. Nicole Rotter übernahm am 1. Februar 2017 als erste Frau einen Lehrstuhl an der neu gegründeten Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität in Linz.


Heilen, forschen, gestalten in Wien

Primar Prof. Dr. Peter Franz ist HNO-Primar an der Wiener Rudolfstiftung. Bald wird er übersiedeln – mit ihm das Team der HNO-Abteilung und das Programm für Hörimplantate.


„Hörstörungen sieht man nicht“

OBRITZBERG-RUST. Seit ihrer Kindheit ist Helga Higer aus Landhausen mit Hörstörungen konfrontiert. 2012 gründete sie für die Region Niederösterreich Mitte die Selbsthilfegruppe „Hör dich mal um“.


Journalisten durchbrechen Barrieren

Die Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs ÖAR fordert zum Thema ‚Behinderte in den Medien‘: „Behinderte Menschen sollten in größtmöglichem Ausmaß in die Gestaltung von Medienprodukten miteinbezogen werden, um authentische Berichterstattung zu gewährleisten.“ Ehrenamtliche Gruppen und die öffentliche Hand arbeiten an der Umsetzung.


Kennen Sie Usher? - Teil 3

Erste Tagung des Usher Forums Österreich am 21. April 2017 in Wien – ein Meilenstein... Wir freuen uns über unsere sehr gelungene Informations- und Vernetzungsveranstaltung mit Fachvorträgen aus den Bereichen Medizin, Assistive Technologien und Rehabilitation.


Leben mit einem Cochleaimplantat

Das EURO-CIU- Symposium fand heuer vom 20.-21. April 2017 in Finnland (Suomi), Helsinki, statt. Finnland feiert heuer 100 Jahre Unabhängigkeit. Seitens des österreichischen Vereins CIA nahmen der Vereinsgründer Obmann Johann Horak, geschäftsführender Obmann Karl-Heinz Fuchs, die Kassiererin Hilde Renner und der Schriftführer Michael Wollrab teil.


Ein Engel namens Andrea

Schon seit Langem ist Andrea Dorner bei MED-EL Wien in der Fürstengasse 1 am Alsergrund Kundenbetreuerin und Ansprechperson für CI Versorgte sowie deren Angehörige.

Mai 2017


Stellungnahme CIA „Seeing Voices“

Der Film „Seeing Voices“ schafft Raum für neue Impulse und für Diskussion. Wir von Cochlea Implantat Austria (CIA) möchten in diesem Rahmen eine Stellungnahme zu einem im Film nur ungenügend angesprochenen Aspekt einbringen.

März 2017


Umweltschutz beim Hören

Nachhaltigkeit - für viele ein absolutes Muss, für andere nur ein Modewort. Die Umwelt zu schützen und vor Verseuchungen zu bewahren, das betrifft auch Nutzer von Hörimplantaten.


Hilfe auf vier Pfoten

Seit der Gesetzesnovelle für das Bundesbehindertengesetz im Jahr 2015 werden Assistenzhunde für Menschen mit Mobilitäts- oder Sinnesbeeinträchtigungen am Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien als solche geprüft. Auch Signalhunde für Hörbeeinträchtigte gehören dazu.


Hören begreifen

„Star Wars ist eine Lüge!“, verrät der Museumsvermittler im Zoom Kindermuseum in Wien. Das und was es sonst noch so um das Thema Hören zu wissen gibt, erfahren die Kids bei der Mitmachausstellung Hör, hör! Schau, schau!


Wenn im Zentrum HÖREN steht

Ohne Pause, ohne Unterbrechung. Es geschieht genau in diesem Moment: Wir hören! Eine Sinneswahrnehmung, der wir uns oft gar nicht bewusst sind.


Lebenslust statt Hörfrust

MED-EL und CIA waren vor Ort, um die Besucher der Seniorenmesse „Lebenslust“ über Hörimplantate zu informieren.

Oktober 2016


Viel Engagement

CIA setzt sich seit jeher für seine mittlerweile fast 500 Mitglieder aus Österreich und über die Grenzen hinaus ein.


Familienzuwachs

An den 13. Summer Days in Velden nahmen heuer viele neue junge Familien teil und genossen zusammen mit den Alteingesessenen die Ferienidylle am Kärntner Wörthersee.


hearInn

In Innsbruck gibt es einen neuen kompetenten MED-EL Service und Care Partner in allen Angelegenheiten rund ums Hören.


Pionierin in Sachen Magnetresonanz

Die Oberösterreicherin Judith Hansen war eine der ersten NutzerInnen einer Vibrant Soundbridge, die sich einer Magnetresonanzuntersuchung unterzog.


Ubuntu – respektvolles Miteinander

„Wir haben alle einen Traum für unsere Kinder, unabhängig von der Sprache, dem Herkunftsland, der Kultur und eventuellen weiteren Beeinträchtigungen“

September 2016


Von Stössing bis nach Italien

Für die Mitglieder und die Gehört.Gelesen ist CIA das ganze Jahr über unterwegs, um stets am neuesten Wissensstand rund um das Thema Hörimplantate zu bleiben.


Zentrum Hören

Seit 17. Mai gibt es in Wien ein neues Zentrum, in dem sich alles um das Hören dreht.


Reha einst und jetzt

Gehört.Gelesen wollte von Brigitte Egelierler wissen, wie Hörrehabilitation bei CI-Patienten aussieht und was sie bringen kann.


Eine Bitte aus Syrien

Die Bitte um Hilfe für hörbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, die von einem Syrischen Priester betreut werden.


Spielend hören

Für erste Hörspiele reicht oft die alltägliche Geräuschkulisse oder sogar der eigene Körper als Klangquelle.


...wie im Schlaf

Mit Anfang dreißig war Martin Kweton auf Erfolgskurs in der Modebranche, aber mit dem Hören ging es stätig bergab.

Februar 2016


Jahresabschluss

Das letzte Drittel des CIA-Jahres 2015 war geprägt von anspruchsvollen Fachveranstaltungen sowie stimmungsvollen Weihnachtsfeiern in drei Bundesländern.


Gentherapie bei Usher

Usher Syndrom und viele andere Netzhauterkrankungen sind genetischer Ursache. Eine spektakuläre Therapieform befindet sich zwar noch in Entwicklung, lässt aber aufhorchen.


Die Ästhetik guten Hörens

Am AKH Linz - seit 1. Jänner Kepler Universitätsklinikum - treffen wir Frau Jessica Gruber zum Service- und Nachstelltermin.


ÖBB-Stakeholder-Dialog

Rechtzeitig vor Inkraftträten des Behindertengleichstellungsgesetzes mit 1. Jänner hat die Österreichische Bundesbahn nochmals Betroffene und deren Interessensvertreter zu einer Gesprächsreihe eingeladen, um die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zu diskutieren.


Die Gälische Harfe

Wer kennt nicht diese elegant geschwungenen Harfen, die meist in großen Konzerten am hintersten Rand des Orchesters stehen?


Mit Hörimplantat im Krankenhaus

Nutzer von Hörimplantaten, denen ein Krankenhausaufenthalt bevorsteht, sollten bei dessen Planung einige Extrapunkte berücksichtigen. Patienten mit Hörverlust haben besondere Bedürfnisse, auf die das Pflegepersonal oft nicht eingestellt ist. Daher ist es wichtig, diese speziellen Anforderungen mitzuteilen.

Oktober 2015


Immer auf dem Laufenden

CIA ist seit seiner Gründung vor über 25 Jahren stets bemüht, für seine Mitglieder auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben...


CI und Usher

Netzhautzellen aus dem Labor? Gentherapie? Medikamente ins Auge? Sehprothesen?


Perspektivenwechsel

Wenn es um Hörimplantate und Musik geht, dann meist darum, in welchem Maß der ungetrübte Musikgenuss mit dem Implantat stattfinden kann.

Juni 2015

April 2015

Oktober 2014

Februar 2014

CIA Ausflug ins Innsbrucker Audioversum

Von 24. bis 25. August 2013 unternahm CIA mit seinen Mitgliedern einen Ausflug nach Innsbruck. Hauptgrund der Reise war eine Besichtigung des neu eröffneten Audioversum...