Von Stössing bis nach Italien

Für die Mitglieder und die Gehört.Gelesen ist CIA das ganze Jahr über unterwegs, um stets am neuesten Wissensstand rund um das Thema Hörimplantate zu bleiben. Alle Neuigkeiten und Ereignisse der letzten Monate erfahren Sie in diesem Artikel.

Laientheater Stössing
Unsere liebe Anna Kickinger hat auch heuer wieder, am 28. Februar, nun schon zum vierten Mal, zum Besuch des Laientheaters in die Volksbühne im Gasthof Stössingerstube im Hendlgraben geladen.
Gezeigt wurde der Schwank "A Hetzjagd auf der Alm" in drei Akten: Xaver soll die reiche Bauerstochter Zilli heiraten, weil Xaver's Hof verschuldet ist. Aber sein Herz gehört der schönen Annamarie, der Sennerin auf der Hubertialm. Daher wird von Loisl und dem Kapuziner-Wastl der Entschluss gefasst, der Gemeindesekretär Magerl muss vom Gemeindeamt weg. Der soll auf die AIm zum Kräuterweiberl Ameisengraber-Traudl für den kranken Kreuzwirt eine Medizin holen. Als dann noch die Gemeindekassa gestohlen wird, verdächtigt Schwupps, der Ortspolizist, der sich nichts mehr als einen Polizeihund wünscht, den Gemeindesekretär Magerl. Es kommt zu einer Hetzjagd auf der Alm. Mister Quickelsbury, ein reicher Engländer, wäre beinahe abgestürzt, kann aber von Xaver gerettet werden.
Zum Schluss stellt sich heraus, dass der Bürgermeister das Gemeindegeld in die Stadt mitgenommen hat und Magerl unschuldig ist. Mister Quickelsbury zahlt der schönen Sennerin für seine Rettung 10.000 Schilling, sodass sie endlich ihren Xaver heiraten kann. Nur der Gemeindepolizist Schwupps geht leer aus. Leider bekommt er keinen Polizeihund, den er sich so gewünscht hat. Aber vielleicht etwas anderes?
Wie immer war es ein tolles Erlebnis! Wir danken Dir, liebe Anna!

Euro CIU Symposium 2016
Das EURO CIU Symposium 2016 und die anschließende Generalversammlung fand heuer am 15. und 16. April in Varese statt. CIA entsandte fünf Delegierte, die daran teilnahmen. Bestehende Kontakte wurden gefestigt und neue geknüpft. Das heurige Thema des Symposiums lautete: „Lebensqualität und Rehabilitationsstrategien für CI-Nutzer“. Einen gesamten Bericht darüber finden Sie gleich im Anschluss an diesen Beitrag.
Heuer wurde im Rahmen dieser Veranstaltung auch der rumänische Verein „Ascultă Viaţa“ aufgenommen. Der Name des Vereins bedeutet so viel wie „Höre das Leben“ oder „Hear Life“. Uns freut dieser Zuwachs besonders, da CIA ja schon eine längere, freundschaftliche Beziehung mit der in Sibiu ansässigen Selbsthilfegruppe verbindet. Im vergangenen Dezember war deren Vizepräsident Cosmin Alexandru Braşov bei unserem Weihnachtssymposium im Van-Swieten Saal dabei, jetzt haben er und seine Gattin Anamaria Diana die Gruppe bei der EURO-CIU vertreten.

Nachruf Max Pernsteiner
Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Max Pernsteiner sen. am 21. Februar 2016 im 92. Lebensjahr friedlich eingeschlafen ist, er war seit über 20 Jahren treues Mitglied bei CIA.
Der Name Pernsteiner hat zu unserer CIA Gesellschaft eine besondere Verbindung. Unseren Verein gab es damals schon einige Jahre unter den Namen CI- Aktiv, Auditiv-Aktiv, CI-AA (Cochlea Implantat-Auditiv Aktiv). Wie andere Organisationen hatten auch wir mit Materialproblemen zu kämpfen. Unser administrativer Aufwand wurde teils zu Hause von uns erledigt, alles erfolgte händisch, hatten wir doch keine Bürogeräte, um es einfacher zu erledigen. Briefe wurden in alter Manier vervielfältigt und dann händisch die Kuverts beschriftet, um eine Aussendung an die Mitglieder zu machen.
In dieser Zeit wurde Max Pernsteiner sen. mit einem Cochleaimplantat versorgt. Obwohl er seit über 50 Jahren taub war, hatte er nach kurzer Zeit wieder ein funktionales Hören. Seine Freude darüber, wieder seine geliebte Harmonika zu hören und spielen zu können, war groß.
In einem Gespräch mit Max jun. und Max sen. Pernsteiner erörterten wir die Probleme unserer Vereinsarbeit. Ein PC zur Bewältigung des ganzen Schriftverkehrs wäre eben ein tolles Hilfsmittel für uns. Max Pernsteiner jun. machte uns da auf einmal den Vorschlag, einen PC nach unseren Wünschen zusammenzustellen und zu finanzieren. Wir waren natürlich sehr erfreut darüber, ein Computer für unsere Büroarbeit vereinfachte uns damit die ganze Verwaltungsarbeit erheblich.
Viele Jahre sind inzwischen vergangen, die Administration hat sich erhöht und die Arbeit hat sich vervielfacht. Wir werden diese Spende nie vergessen und auch nicht, wem wir es zu verdanken hatten, dass wir gerade in den schwierigen Anfangsjahren so großzügig unterstützt wurden und aufgrund dieser Hilfe vielen Betroffen noch effizienter helfen konnten.

Neues Antragsformular für Sprachprozessor-Versicherung
Da in Kooperation zwischen Allianz Versicherung, Herrn Silvester Riglthaler und dem Verein CIA – mir als Geschäftsführender Obmann - ein neues Antragsformular entworfen wurde, das alle Sprachprozessorsysteme beinhaltet und dieses Formular mit Wirkung 1. April 2016 in Kraft getreten ist, verlieren alle vorangegangenen Antragsformulare ihre Gültigkeit.
Herr Silvester Riglthaler möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass nur mehr diese neuen Versicherungs-Antragsformulare von ihm bearbeitet werden können. Er ist Dienstag und Donnertag in seinem Allianz-Büro erreichbar (siehe Infobox). Das benötigte Antragsformular kann von unserer Webseite www.ci-a.at/formulare herunter geladen werden. Auch die Techniker der Firma MED-EL sind gerne bemüht, Ihnen ein Formular zu besorgen.