Beethoven meets MED-EL im Haus der Musik

Historische, naturwissenschaftliche und künstlerische Aspekte: Im Wiener Haus der Musik können Besucher die verschiedenen Aspekte von Musik kennen lernen. Und ab sofort erfahren Interessierte bei der neuen Installation „Beethovens Hörverlust“ Näheres zu den implantierbaren Hörsystemen von MED-EL.

Ein halbes Leben hatte Ludwig van Beethoven mit einem immer schlimmer werdenden Verlust seines Gehörs zu kämpfen. In den letzten Jahren seines Lebens war er gänzlich taub. Im berühmten Heiligenstädter Testament an seine Brüder beschreibt er eindringlich die soziale Isolation als Schwerhöriger. Sein Pech war es, zu früh geboren zu sein. Dank Cochlea Implantaten und Co müsste er sich heute mit diesem Schicksal nicht mehr abfinden.

Die Installation „Beethovens Hörverlust“ entstand durch eine Kooperation zwischen dem Wiener Klangmuseum und dem österreichischem Hörimplantat-Hersteller MED-EL. Das interaktive Exponat bietet die Möglichkeit, mehr über den Leidensweg Beethovens zu erfahren sowie zu erhören und überdies einen Einblick in die innovativen Hörlösungen, die dem Komponisten das Hören der Welt und seiner Musik wieder ermöglichen hätten können.

Die brandneue Installation „Beethovens Hörverlust“ wurde Mitte Mai feierlich von Museumsdirektor Simon Posch und MED-EL Wien Boss Ewald Thurner enthüllt und ist ab sofort im Haus der Musik erlebbar.

Das interaktive Exponat bietet zahlreiche Hintergrundinformationen sowie die Möglichkeit, akustisch Beethovens Hörverlust nachzuvollziehen. ©Hanna Pribitzer

Haus der Musik

Entdecke dir Welt der Klänge

Das Haus der Musik – die Geburtsstätte der Wiener Philharmoniker – ist ein Ort lebendiger Auseinandersetzung, der spielerisch neue Zugänge zur Musik eröffnet. Ziel ist die Vermittlung von Verständnis, Aufgeschlossenheit und Begeisterung im Umgang mit Musik. Seit der Eröffnung im Jahr 2000 konnten über 3 Millionen Besucher:innen aus aller Welt Musik in ihrer großen Vielfalt entdecken und erleben.

Seilerstätte 30, 1010 Wien

Täglich geöffnet von 10:00 – 22:00 Uhr

Telefon: +43-1-513 48 50

E-Mail: info@hdm.at

Web: www.hdm.at

Mehr dazu

Beethovens Leben mit Hörbeeinträchtigung

Leben mit Hörverlust

Eindringlich beschreibt der Komponist Ludwig van Beethoven in seinem Testament die charakteristische soziale Isolation des Schwerhörigen, die Schwerhörigkeit als Krankheit. Mit den Mitteln der modernen Medizin hätte man ihm wahrscheinlich helfen können.

Mehr dazu

Kategorien

Aktuelle Ausgaben

Logo Leben mit hoerverlust.at

Leben mit hoerverlust.at

Alles auf einen Klick! hoerverlust.at bietet Betroffenen und Angehörigen umfassende Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu allen Bereichen, die Sie auf dem Weg zum Hören benötigen. Mehr zum informativen Wegbegleiter vom ersten Verdacht bis zur optimalen Versorgung finden Sie hier!

Leben mit hoerverlust.at

ZENTRUM HÖREN

Beratung, Service & Rehabilitation – für zufriedene Kunden und erfolgreiche Nutzer! Mehr zum umfassenden Angebot und engagierten Team des MED-EL Kundenzentrum finden Sie hier!

Zentrum Hören