Die Organisation Smiling Crocodile wurde im Jahr 2013 als Bildungseinrichtung für mehrfachbeeinträchtigte Kinder in Tschechien ins Leben gerufen.

Diese umfassen einen Kindergarten und eine Volksschule mit sonderpädagogischen Programmen. Integration und Inklusion werden großgeschrieben, die Kinder von ausgebildeten Sonderpädagogen und Therapeuten betreut. Neben der Lernbetreuung kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Bei außerschulischen Aktivitäten von Musik bis hin zu Sport werden die sensorisch, geistig und körperlich beeinträchtigten Schüler zusätzlich gefördert.

Ziel größtmögliche Selbstständigkeit

Das erklärte Ziel von Smiling Crocodile ist es, den Kindern ein möglichst großes Maß an Selbstständigkeit im Alltag zu ermöglichen. Dieses Maß orientiert sich an den individuellen körperlichen und geistigen Möglichkeiten jedes einzelnen Kindes. Diese Förderung findet in Kleingruppen statt, die es erlauben, auf die Fähigkeiten der Kinder ganz speziell einzugehen, wobei die Angehörigen intensiv miteinbezogen werden.

Die Kommunikation mit den Schülern, die neben anderen Einschränkungen allesamt gehörlos und großteils mit einem Cochlea-Implantat versorgt sind, erfolgt lautsprachlich, aber auch mit alternativen Zugängen (z.B. Gebärdensprache, Piktogrammen, Gegenständen, etc.)

Smiling Crocodile in Entwicklungsländern

Das erfolgreiche Smiling Crocodile Projekt wurde auch international bereits ausgerollt, vor allem in Entwicklungsländern in Asien und Afrika. Dort leben mehrfachbehinderte Kinder in großer Armut und haben kaum Perspektiven auf eine bessere Zukunft. Smiling Crocodile hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder mit Behinderungen optimal zu fördern und ihnen Werkzeuge für ein selbstbestimmtes Leben mitzugeben sowie ihre Lebensqualität als auch die ihrer Familien und Betreuer zu verbessern.

Gehörlos und ausgestoßen

Gerade in ärmeren Regionen, etwa in Afrika oder Indien, werden behinderte Kinder allgemein als „verhext“ angesehen, als Fluch für die Familie. Unter dieser Last zerbrechen auch viele betroffene Familien. „Viele Väter verlassen die Familie, weil sie nicht mit ihrem Kind kommunizieren können. Wenn sie aber sehen, wie gut ihr Kind mit einem Cochlea-Implantat zurechtkommt, kehren sie zurück“, erklärt Dagmara Herrmannová, Geschäftsführerin von Smiling Crocodile. „Wir betrachten das Recht auf Bildung als eines, das auch Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen zusteht. Leider haben in Entwicklungsländern nur wenige Kinder Zugang zu Cochlea-Implantaten. Kinder, die das Glück haben, mit einem Cochlea-Implantat versorgt zu werden und Rehabilitation zu bekommen, können ein normales Leben führen, eine Regelschule besuchen. Gehörlose Kinder in Entwicklungsländern, die weniger Glück haben, laufen Gefahr, zur Kinderprostitution oder Zwangsarbeit gezwungen zu werden.“

Bessere Chancen dank Cochlea-Implantaten und Rehabilitation

Es macht große Freude zu beobachten, wie glücklich Eltern über die Erfolge ihrer Kinder sind. „Mein Sohn entwickelte sich zu einem fröhlichen Kind, er kann sich heute mit seinen Mitschülern unterhalten“, freut sich eine Mutter aus Tansania über die Fortschritte ihres Sechsjährigen. Ein Vater aus Indien ist stolz auf die Gesangsdarbietungen seiner achtjährigen Tochter. Diese Erfolge basieren neben der CI-Technologie auch auf Rehabilitation und Therapie, die sich Familien in ärmeren Ländern allerdings kaum leisten können. In diesen Fällen wird Smiling Crocodile aktiv. Die Wohltätigkeitsorganisation unterstützt vor allem die Rehabilitation, Therapie und Ausbildung von Kindern mit Hörverlust und Mehrfachbehinderungen. Hunderten Kindern aus ärmeren Regionen konnte sie dadurch schon zu einem besseren Leben verhelfen.

Stars für Smiling Crocodile

Die engagierte Tschechin Herrmannová arbeitet seit vielen Jahren mit mehrfachbehinderten Menschen und bemüht sich eifrig, Sponsoren und Spendengelder für den wohltätigen Zweck aufzutreiben. Dank ihrer exzellenten Kontakte gelang es ihr, namhafte Personen als Botschafter für Smiling Crocodile zu gewinnen. Zu ihnen zählen Spitzensportler wie der Tscheche David Svoboda, Goldmedaillengewinner im Fünfkampf bei den Olympischen Spielen 2012, und Martin Koukal, erfolgreicher Langläufer, ebenso wie Berühmtheiten aus Film und Fernsehen. Die „Hymne“ von Smiling Crocodile singt der Schauspieler und Sänger Milan Peroutka, ein gefeierter Star in Tschechien.

Das Lied Because I Hear I Live wurde von Peroutka und professionellen Sängern des jeweiligen Landes bereits in sieben Sprachen aufgenommen, nämlich auf Englisch, Tschechisch, Deutsch, Französisch, Russisch, Arabisch und Tamil. Das Besondere daran: einige Sänger und Sängerinnen hören dank eines Cochlea-Implantats, das ihnen nicht nur eine höhere Lebensqualität schenkt, sondern ihnen die Musik wieder in ihr Leben zurückbrachte.

Die russische Version nahm Milan mit Aigerim Tutova, einer CI-Trägerin aus Kasachstan auf, die deutsche mit der CI-Nutzerin und ausgebildeten Sängerin Johanna Boyer.

Die engagierte Dagmara Herrmannová bei einem ihrer Besuche in Afrika. ©smiling crocodile

Wer mehr über Smiling Crocodile und deren wertvolle Arbeit erfahren möchte, findet zahlreiche Videos auf dem eigenen Smiling Crocodile YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCfy2q07yZ3G3d475BQL2Mbw/feed?disable_polymer=1

Mehr Informationen zum Nachlesen gibt es auf der Smiling Crocodile Website https://www.smilingcrocodile.org/en/, aktuelle Infos auch auf Facebook https://www.facebook.com/SmilingCrocodileCharity.

Kategorien

Aktuelle Ausgaben

Werden Sie jetzt Mitglied!

Werden Sie Teil einer großen Gemeinschaft und nutzen Sie viele Vorteile!