Mit Sonnenschein begannen und endeten die allseits beliebten Summer Days in Velden 2019. Dazwischen trugen die teilnehmenden Familien die Sonne im Herzen, wenn diese gerade nicht lachte.

Carmen Kronawettleitner

Zum mittlerweile 16. Mal kamen Ende Juli 2019 wieder zahlreiche Familien an den wunderschönen Wörthersee, um sich über ein Thema auszutauschen, das sie alle eint: die Cochlea-Implantate ihrer Kinder. Beim Begrüßungsabend am Samstag präsentierte der neue Summer Days Cheforganisator, Velden-Urgestein Max Valenta, sein Team mit altbekannten und neuen Gesichtern. Außerdem wurde ein besonderer Filmwettbewerb vorgestellt: „Hören sehen“. Ein filmischer Zusammenschnitt des mittlerweile 18-jährigen Emils inklusive seiner frühkindlichen Heiratspläne sowie ein Video des talentierten kleinen Handwerkers Valentin aus Vorarlberg brachten die Zuseher zum Schmunzeln und Staunen. Nach der offiziellen Begrüßung startete der informelle, gesellige Teil mit vielen Gesprächen. Eltern hatten Gelegenheit, Mitarbeitern von MED-EL Wien inklusive Niederlassungsleiter Fragen zu stellen, die ihnen schon lange unter den Nägeln brannten. Und sie teilten miteinander CI-Tipps, lustige Momente und Erfahrungen mit Kliniken und Schulen. Schon an diesem ersten Abend wurde klar, dass sich vier intensive Tage und Nächte anbahnen würden.

CI-Nutzer Max, hier zusammen mit Lisa vom Theater-Workshop-Team, hat im 16. Summer Days Jahr die Organisationsleitung übernommen. ©Philipp Hicker

Wie intensiv, überraschte dann einige Ambitionierte am Sonntagmorgen um halb 8 Uhr doch einigermaßen. Fitnesstrainerin Tiziana weckte gleich am ersten Tag die Lebensgeister mit viel sportlichem Elan. Sie beließ es natürlich nicht beim Sonntagmorgen, sondern animierte auch an den restlichen Summer Days ihre Fans, pünktlich um 7:30 Uhr auf der Matte zu stehen. Eine besondere Leistung, wenn man bedenkt, dass die Abende wegen des Austausches stets bis in die frühen Morgenstunden dauerten!

Fitnesstrainerin Tiziana (3.v.re.) gönnte ihrer morgendlichen Sportrunde nach der gemeinsamen Anstrengung einen Sprung ins kühle Nass. ©Thomas Jahn

Der Sonntagvormittag stand ganz im Zeichen des kreativen Miteinanders. Während die Kinder je nach Alter und Interessensgebieten mit den Betreuerinnen Claudia, Franziska und Sophie bastelten und spielten oder mit Tobias und Lisa ein Theaterstück erarbeiteten, rauchten den Eltern die Köpfe bei einem Ideenfindungs-Workshop.

Egal ob klein oder groß, seit einem, zehn oder zwanzig Jahren implantiert, alle Kinder und jungen Erwachsenen hatten von Anfang an sichtlich Spaß miteinander. Ihre Cochlea-Implantate waren zwar der eigentliche Grund für den Summer Days Urlaub, doch für die Kids kaum Thema. Die Kleineren freuten sich, andere Zwerge mit den gleichen bunten Prozessoren am Kopf wie sie herumtollen zu sehen, widmeten sich dann aber bald wieder ihren Spielen.

Action & Information

Das beliebte Bananenboot- und Reifenfahren, bei dem es darum geht, mit möglichst guten Haltungsnoten in den See katapultiert zu werden, fiel heuer buchstäblich ins Wasser. So ersparten sich die Teilnehmer das Anstehen in der Bananenboot-Warteschlange und nutzten die Zeit, um die Wirtschaft in Velden anzukurbeln – oder Kräfte für den Abend zu sammeln.

Beim Abendessen am Pyramidenkogel bahnten sich die ersten Freundschaften unter den ganz Kleinen an, während sich die „alten Hasen“ bei kulinarischen Leckerbissen unüberhörbar über das Wiedersehen freuten.

Beim gemeinsamen Spielen bahnten sich die ersten Freundschaften unter den ganz Kleinen an. ©Thomas Jahn

Der Wettergott hatte am Montag ein Einsehen mit den CIA-Sommergästen aus ganz Österreich, für die eine Wanderung auf dem Programm stand. Im Naturpark Dobratsch teilte sich die rund hundertköpfige Gruppe in die Genuss- und die Sportgruppe auf. Während erstere mit den Kindern den traumhaften Blick auf die Kärntner Seen von der sicheren Almhütte aus genossen, riskierte zweitere Kopf und Kragen, um nach drei anstrengenden Stunden auf einem stellenweise ausgesetzten Weg diesen Seeblick 400 Meter höher zu bekommen. Beim späteren CI-Infoabend lauschten alle wohlbehalten und aufmerksam den Ausführungen der Clinical Engineers. Das Interesse an den neuen CI-Systemen samt Zubehör war groß, was sich auch in den vielen Fragen an die CI-Spezialisten widerspiegelte. Besonders angeregt war die Diskussion rund um den neuen SONNET 2 Audioprozessor und seine Features, die gerade für Eltern von CI-Kindern von großem Interesse sein dürften.

Unentdeckte Ballerinas und ein Magischer Abend

Der vierte und letzte volle Tag gilt traditionsgemäß als der Höhepunkt der Summer Days. Er war gespickt mit Action: Familienolympiade, Gruppenfoto, Siegerehrung, Theateraufführung und Cocktailparty, all das gilt es an diesem Tag unterzubringen.

Was nun wirklich das Highlight war, musste jeder für sich beantworten. War es das gemeinsame Raten bei der Olympiade, welche Musiktitel die Herzallerliebsten pantomimisch darstellten? Nebenbei erwähnt, kamen dabei unentdeckte Ballett-Talente zum Vorschein! Oder war es das Erfolgserlebnis, als sich nach einer gefühlten Ewigkeit doch endlich alle Leute den Anweisungen des Profifotografen entsprechend positionierten? Oder war es, wie jedes Jahr, die Theateraufführung? In der die jungen Schauspieltalente eine Zauberschule besuchten, sich ihr Gehör dennoch nicht wegzaubern ließen und schlussendlich das Gute über das Böse in Form von Tobias siegte. Für manche war es vielleicht die abschließende Cocktailparty, bei der Groß und Klein, dem Dresscode „Fète blanche“ gemäß, weiß gewandet bis in die Morgenstunden ausgelassen feierten.

Beim gemeinsamen Theaterspiel gewinnen die Kinder sehr viel an Selbstvertrauen. ©Thomas Jahn

Es war wohl eher eine Kombination aus allem, das den Erfolg der 16. Summer Days ausmachte: sich gemeinsam über kleine und große (Hör)Erfolge freuen, miteinander lachen, gesellig beisammen sitzen, neue Bekanntschaften schließen, technische CI-Neuigkeiten erfahren, kreativ sein, aktiv sein oder entspannen, während die Kinder gut betreut waren. Das Programm bot für jeden Geschmack etwas. Der See, der Strand von Cap Wörth und ein tolles Team, das sich um die Hör- und Urlaubswünsche aller Teilnehmer kümmerte, taten ihr Übriges. Und so heißt es auch 2019: „Danke für die großartigen Summer Days. Auf ein Wiedersehen in Velden 2020!“

_________________________________________________________________________________________________

Hören sehen – Ein ganz besonderer Filmwettbewerb

Beim Familien-Filmwettbewerb möchten wir die besten Hörmomente Ihres CI-Kindes sehen! Also in der verstaubten Videobox kramen, die alten Ordner am Computer durchsuchen und Ihre Lieblingsvideos mit Ihrem CI-Kind schicken!

Wir möchten zeigen, wie sich Kinder am Hören erfreuen, welche Entwicklungen sie durchleben und außerdem, wie sich die Umstände im Laufe der Zeit verändert haben. So teilen wir nicht nur emotionale Momente, sondern zeigen auch neuen Familien mit implantierten Kindern, welche Freude sie mit ihm erwartet.

Anforderungen:

Ist Ihr Kind unter 8 Jahre alt, schicken Sie uns bitte ein Video von den schönsten Hörmomenten – das heißt Augenblicke, in denen Ihr Kind das Hören und alles was dazugehört in vollen Zügen genießt und auslebt.

Ist Ihr Kind über 8 Jahre alt, senden Sie uns bitte ein Video, das besonders die Entwicklung zeigt, die Ihr Kind im Laufe der Zeit durchlebt hat. Von klein bis groß – wir wollen alles sehen!

Die Beiträge sollten aus mehreren Clips bestehen, die zu einem Video zusammengeschnitten sind. Insgesamt sollte es mindestens eine Länge von zwei Minuten haben. Um das Video zu schneiden, stehen im Internet zahlreiche gratis Softwares zur Verfügung (z.B.: Apple – iMovie, Windows – Windows Movie Maker). Sollten Sie Probleme mit dem Schneiden haben oder niemanden kennen, der Ihnen helfen könnte, übernehmen wir das gerne für Sie. Senden Sie uns einfach Ihre Clips und wir fügen sie zusammen.

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein für ein Familien-Fotoshooting, um weitere schöne Momente mit Ihren Liebsten festzuhalten.

Videos bitte senden an: max.valenta@medel.com

Kategorien

Aktuelle Ausgaben

Werden Sie jetzt Mitglied!

Werden Sie Teil einer großen Gemeinschaft und nutzen Sie viele Vorteile!

Zur Beitrittserklärung