Der Blinden- und Sehbehinderten-Verband Österreich BSVÖ stellt seinen Mitgliedern seit 60 Jahren Hörbücher in einer Leihbücherei zur Verfügung. Neu ist ein Service zum zeitgleichen Lesen und Hören.

Ing. Eva Kohl, Clinical Engineer, MED-EL Wien

Hörbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit. „Bei uns gehen täglich zwei- bis dreihundert Hörbücher an die Kunden“, freut sich Marion Puhl, die in der Hörbücherei Wien im Verleih arbeitet. Für blinde oder hochgradig sehbeeinträchtigte Menschen bilden Hörbücher einen wichtigen Zugang zur Literatur. Der BSVÖ bietet in der Hörbücherei neben Belletristik auch Sachbücher und Zeitschriften.

Seit März 1958 verleiht die Hörbücherei des Blinden- und Sehbehinderten-Verband Österreich BSVÖ Hörbücher in ungekürzter Fassung an Menschen, die keine gedruckten Bücher lesen können. Anfangs waren die Hörbücher auf Tonband, später auf Audiokassetten erhältlich. Heute kommen MP3-CDs und SD-Speicherkarten zum Einsatz. Fallweise kämen noch Anfragen nach Kassetten, aber: „Die geben wir nicht mehr aus“, gesteht Puhl. „Mittlerweile gibt es für viele Hörbücher schon eine Download-Möglichkeit.“ Alte Tonbänder werden digitalisiert.

DAISY – Gänseblümchen unter den Hörbüchern

Kommerziell angebotene Hörbücher sind oft gekürzt oder bearbeitet. In der Hörbücherei des BSVÖ handelt es sich fast ausschließlich um ungekürzte Eigenproduktionen. Dazu sind in vier Tonstudios in Wien Hietzing zurzeit etwa 25 ausgebildete Sprecher und Schauspieler aktiv. In der Liste der Mitarbeiter der letzten 60 Jahre findet man Namen wie Friedrich Torberg, Elfriede Ott, Ernst Waldbrunn oder Chris Lohner. „Wir bevorzugen Bücher, die voraussichtlich nicht als kommerzielles Hörbuch erscheinen werden“, erklärt Mag. Alexander Guano, der die Hörbücherei leitet. Der Bestand umfasst mehr als 10.000 Bücher, über Kooperationen mit anderen Hörbüchereien hat der BSVÖ Zugriff auf etwa 60.000 Hörbücher.

Der Großteil der Hörbücher steht im DAISY-Format zur Verfügung, das sich seit den 90ern bei Hörbüchern für blinde und sehbehinderte Menschen durchgesetzt hat. DAISY steht für Digital Accessible Information System – digital verfügbares Informations-System. Bei DAISY kann die Abspielgeschwindigkeit variiert werden, ohne die Stimmlage oder –qualität zu beeinträchtigen. Der Nutzer kann Lesezeichen und Notizen einfügen und zielgenau zu einzelnen Kapiteln, Absätzen und sogar zu einzelnen Wörtern navigieren. „Am DAISY-Player kann man sogar zu Fußnoten springen“, so Marion Puhl.

Um diese Features zu nützen, bedarf es eines DAISY-Abspielgeräts. Puhl verrät: „DAISY-Player sind auch als Software für Computer verfügbar“, die findet man auf der Homepage der Hörbücherei sogar kostenfrei. Wenn man sich auf Kapitelwahl und Abspielen beschränkt, kann man auch mit einem handelsüblichen MP3-Player, mit iTunes oder einer anderen Audio-Software die Werke der Hörbücherei genießen. Bücherei-Leiter Guano empfiehlt, beim Kauf eines Abspielgeräts zu achten, dass sich das Gerät merkt, wo es zuletzt zu spielen aufgehört hat, denn: „ungekürzte Audiobücher sind viel länger als die meisten kommerziellen Hörbücher.“ Die Suche nach der richtigen Stelle könne sich sonst mühsam gestalten.

Die nächste Generation

Hörbuch hören und gleichzeitig das gedruckte Buch lesen, das verbessert die Lesefähigkeit bei Leseanfängern und Menschen mit Lese-Schwäche. Mit DAISY3 bietet der BSVÖ ein spezielles Service. Dabei handelt es sich um ein E-Buch, bei dem ein Computerprogramm den Text mit synthetischer Stimme vorliest. Am Bildschirm ist der jeweils gelesene Bereich hervorgehoben, was den Nutzern das Mitlesen erleichtert.

Hörimplantierte Menschen profitieren, wenn sie die Kombination aus Hören und Lesen für das Hörtraining nutzen. Synthetische Stimmen sind für manche Betroffene aber eine Herausforderung. In den nächsten Jahren soll eine weitere DAISY-Generation erarbeitet werden, bei der das E-Buch mit einer menschlichen Stimme kombiniert wird, die zuvor im Tonstudio aufgenommen wurde. Bei DAISY3 und DAISY4 bekommt man also Hör- und Lese-Variante auf einmal und es wird die jeweils im Audiobuch gelesene Textpassage im E-Buch optisch hervorgehoben werden – doch wie schon das bisherige DAISY wird DAISY4 dann wieder mit der Klangqualität professioneller Sprecher brillieren.

Mitglied in der Hörbücherei

Die Mitgliedschaft in der Hörbücherei des BSVÖ kostet 20 Euro jährlich, für das DAISY3-Service voraussichtlich ein wenig mehr. Für junge ‚Bücherwürmer‘ gibt es Ermäßigungen.

Das über Internet oder telefonisch bestellte Audiobuch wird jeweils aus dem Archiv auf CD oder SD überspielt, personalisiert und umgehend übermittelt – dieses ‚on demand‘-System reduziert den Lagerbedarf und verhindert Wartezeiten. Download oder Zustellung sind beide kostenfrei.

Mitglied kann werden, wer nachweislich medizinische Probleme hat, ein gedrucktes Buch zu lesen: sehbeeinträchtigte Menschen, Legastheniker und Dyslektiker, sowie bewegungs-eingeschränkte Personen. Für Nutzer von Hörimplantaten ist ein zeitbegrenzter Zugang für die Phase der Hörtherapie im Gespräch – die Gehört.Gelesen wird Sie auf dem Laufenden halten. Weitere Infos auf www.hoerbuecherei.at


©Alexander Golser

Kategorien

Aktuelle Ausgaben

Werden Sie jetzt Mitglied!

Werden Sie Teil einer großen Gemeinschaft und nutzen Sie viele Vorteile!

Zur Beitrittserklärung